Carolina Hernández

    

Carolina Hernández stammt aus Pamplona in Kolumbien. Sie erfuhr früh eine intensive musikalische Förderung und begann bereits im Alter von 6 Jahren ihre Ausbildung in der örtlichen Musikschule Fundación Batuta Pamplona. Sie erinnert sich, dass es von Anfang an ihr erklärtes Ziel gewesen sei, ein möglichst hohes musikalisches Niveau als Flötistin zu erreichen. 

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen motivierten Sie 2005 ein Musikstudium am renommierten Conservatorio de Música de la Universidad Nacional de Colombia in Bogotá aufzunehmen – es folgten weitere erste Preise in den wichtigsten Wettbewerben ihres Heimatlandes sowie mehrere Auslandsaufenthalte mit verschiedenen bedeutenden Jugend- und Kulturorchestern Südamerikas. Seit einigen Jahren widmet sich Carolina Hernández in besonderer Weise dem solistischen sowie kammermusikalischen Repertoire ihres Instruments und konzertiert regelmäßig mit ihren beiden Ensembles, dem Duo Tonada und dem juval musikensemble. Im Februar 2015 schloss sie den künstlerischen Masterstudiengang bei Prof. Sebastian Wittiber an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main mit sehr guter Leistung ab und steht gerade vor dem erfolgreichen Abschluss des instrumentalpädagogischen Masterstudiengangs an gleicher Stelle, der ihr besonders am Herzen liegt.

In ihrer täglichen Arbeit als Flötenpädagogin ist es Carolina Hernández ein besonderes Anliegen, jeden Lernenden auf Grund seiner Einzigartigkeit individuell zu fördern. Ihrer Überzeugung nach hat der instrumentale Einzelunterricht einen unschätzbaren Wert für jede kindliche Entwicklung. Wo sonst, kann eine Person, die nicht dem familiären Kreis angehört, dem Kind wöchentlich seine uneingeschränkter Aufmerksamkeit widmen. Die Vermittlung der Fähigkeit, Klänge in Musik zu verwandeln, bedeutet ihr, größtmögliche Freude am Flötenspiel zu entwicklen. So werden jede Unterrichtsstunde die für den Einzelnen geeignetsten Methoden gesucht und Schritt für Schritt neue Ziele entwickelt.