Eine musikalische Schlittenfahrt in der Musikschule

Die Musikschule hatte am Donnerstag, den 14. Dezember zur Musikschulweihnacht eingeladen und zahlreiche Besucher, darunter viele Kinder mit ihren Eltern und Angehörigen waren der Einladung gefolgt. Das rund 70-minütige Programm umfasste neben weihnachtlichen Stücken auch klassische Musikliteratur und weitere beschwingte Titel. Zu Beginn spielten  sechs Blockflötenschülerinnen mit „Ihr Kinderlein kommet“ und „Lasst uns froh und munter sein“ zwei weihnachtliche Klassiker, bevor Musikschulleiter Günter Flumm gleich im Anschluss die Gäste begrüßte. Danach präsentierte sich ein kleines neunköpfiges Kammerensemble. Die jungen Musiker spielten unter der Leitung von Günter Flumm verschiedene Stücke aus der „Musikalischen Schlittenfahrt“ von Leopold Mozart.

Mit diesem Stück schuf L. Mozart eine Programmmusik die mit Titeln wie „Aufzug“, „Schlittenfahrt“, „Das schüttlende Pferd“, „Menuett“ und dem „Kehraus“ überschrieben war und von den Akteuren erfrischend interpretiert wurde. Auch das Publikum unterstützte die Musiker mit selbstgemachten tierischen Lauten. Dann waren die Kinder der Musikalischen Früherziehung I an der Reihe. Mit Begeisterung präsentierten sie singend und tanzend das Lied  „Es schneit“.

Es war schön anzuschauen, wie die Kinder unter Anleitung von Annette Elsenhans und mit weißen Tüchern und Wattebäuschchen ausgestattet den Saal zum Glänzen brachten. Im Anschluss spielten Tina Riedling auf ihrer Querflöte und Angelina Sakowski auf dem Klavier vier Weihnachtslieder bei denen auch mitgesungen werden durfte. Mit der „Pastorale“ von J. F. Dotzauer gespielt von einem Cello-Trio erklangen nun wieder klassische Töne im Saal. Danach hatten die Schüler der musikalischen Früherziehung II ihren großen Auftritt. Mit dem Stück „Der Weihnachtsbäckerei“ waren sie voll dabei und machten begeistert mit. Man konnte geradezu den Duft der Weihnachtsplätzchen riechen. Begleitet wurden die beiden Beiträge der Früherziehungskinder von der „Tastenbande“ das jugendliche Akkordeon-Ensemble der Musikschule, welches von Margareta Gerny geleitet wurde. Blechbläser durften an diesem Abend auch nicht fehlen. Mit hellen strahlenden Trompetenklängen des Trompeten-Ensembles erklangen gekonnt mehrere Musikstücke. Und plötzlich! Mit kräftigem Klopfen kündigte sich nach dem Verklingen der  letzten Takte ein ganz besonderer Gast an. Der Nikolaus stand überraschend im Saal und es wurde mucksmäuschenstill. Gespannt lauschten die Kinder den Worten des Nikolaus, der für die Jüngsten überwiegend lobende Worte mitgebracht hatte und sie mit kleinen Präsenten und mit Süßigkeiten und Nüssen beschenkte.

Im Glanz des leuchtenden Weihnachtsbaumes erzählten dann noch vier Saxophone die swingende musikalische Geschichte von Rudolf, dem Rentier mit der roten Nase. Mit dem Wunsch nach einer frohen Weihnacht bedankte sich Musikschulleiter Günter Flumm bei allen Beteiligten und mit einer weiteren Swing Version von „Jingle Bells“ wurden die zufriedenen Zuhörer in die Adventszeit verabschiedet.

 

Phone: 07329/921883
Fax: 07329/921884
89555 Steinheim
Schulstraße 3